Loading...

Fach- & IT-Konzepte

Eine Vision nimmt Gestalt an

Als Full-Service-Anbieter für Prozess- und IT-Beratung erstrecken sich unsere Leistungen von Beratung, Konzeption, Realisierung, Einführung über Wartung bis hin zur Weiterentwicklung von IT-Systemen.

Anhand Ihrer Ideen und Visionen definieren wir exakte Software-Anforderungen und entwickeln daraus maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Unternehmen. Innovativ und qualitativ zugleich: Unsere IT-Experten unterstützen Sie in jeder Phase eines Projekts. Schon zu Beginn werden die Weichen für ein erfolgreiches Projekt gestellt.

ZielORIENTIERT VON BEGINN AN

Bereits bei der Erstellung von Untersuchungsaufträgen und Konzepten geben wir konkrete Ziele vor:

  • Die Projektrichtung ist eindeutig festgelegt
  • Alle wichtigen Fragen sind geklärt
  • Klarheit und Transparenz sind geschaffen
  • Der intensive Kundendialog gewährleistet, dass alle an einem Strang ziehen
  • Die Kundenzufriedenheit steht an erster Stelle

Konzepte bauen stets aufeinander auf. In jeder Phase werden zudem die Ergebnisse überprüft, mit jenen aus vorangegangenen Phasen verglichen und falls notwendig angepasst. Grundsätzlich arbeiten wir in unseren Projekten in engem Austausch mit unseren Kunden zusammen, um möglichst frühzeitig Ergebnisse abstimmen, aber auch flexibel und agil auf neue Kundenanforderungen reagieren zu können.

Die Erstellung von Fach- und IT-Konzepten spielt in der Prozessanalyse und Umsetzung eine übergeordnete Rolle. Je ausgereifter hier die einzelnen Konzepte sind, desto reibungsloser verlaufen in der Regel die weiteren Projektphasen.

Die Konzeption in den einzelnen Arbeitsschritten:

Untersuchungsauftrag/Machbarkeitsstudie

Manchmal sind Ziele nur Ideen oder Visionen – wir helfen Ihnen, sie auf den Weg zu bringen. In Workshops oder Interviews erarbeiten wir gemeinsam mit Stakeholdern oder Prozessinhabern klare Ziele und Anforderungen. Bestehende Geschäftsprozesse werden analysiert und verschiedene Lösungsvorschläge für das Erreichen Ihrer Ziele aufgezeigt.

Damit wir Ihnen die richtige Lösung empfehlen können, betrachten wir das Ganze:

  • Abwägung aller Risiken
  • Einbeziehung von Randbedingungen
  • Kosten und Nutzen
  • Qualitätssteigerung
Grobkonzept

Ihre Vision wird mit Leben gefüllt: Das Grobkonzept gibt die Richtung für zum Beispiel ein Softwareprojekt vor. Dazu konkretisieren wir gemeinsam mit Ihnen Ihre Ziele und Anforderungen, analysieren ihr Umfeld in Hinblick auf Geschäftsprozesse, ihre Systemlandschaft, ihr fachliches Datenmodell etc. Basierend auf dieser fundierten Anforderungsanalyse definieren wir mögliche Lösungsalternativen, bewerten diese und empfehlen Ihnen, die für Sie optimale Lösung. Die vom Kunden ausgewählte Lösung wird im nächsten Schritt unter anderem hinsichtlich Architektur, Datenmodell sowie funktionaler und nicht-funktionaler Anforderungen weiter präzisiert.

Über den gesamten Arbeitsprozess hinweg stehen wir dabei mit Ihren Stakeholdern bzw. dem jeweiligen Fachbereich in engem Austausch. So können wir anhand der gelieferten Ergebnisse gemeinsam prüfen, ob sich auf dem eingeschlagenen Weg die gesteckten Ziele erreichen lassen. Zusätzlich ermöglicht es uns, während des Projekts auf Abweichungen oder geänderte Anforderungen flexibel zu reagieren.

Fachkonzept

Das Fachkonzept setzt auf den Ergebnissen des Grobkonzepts auf. Das wesentliche Ziel ist, ein gemeinsames Verständnis über das Projektergebnis zu erzielen. Hierzu werden die fachlichen Geschäftsprozesse, funktionale Anforderungen, Use Cases, das Design der Benutzeroberflächen von Web- und Client-Anwendungen sowie weitere Informationen wie Wirtschaftlichkeit, Test- und Schulungskonzept so detailliert wie möglich beschrieben. Somit bildet das Fachkonzept die Basis für das IT-Konzept, in dem die prozessuale und technische Umsetzung der Anforderungen definiert wird.

IT-Konzept

In der nächsten Phase, der Erstellung des IT-Konzepts, führen wir das bestehende Fachkonzept konsequent und detailliert fort, der IT-technische Entwurf des Softwareprodukts entsteht. Dabei wird eine geeignete IT-Architektur bestimmt. Diese wird aus konzeptioneller und funktionaler Sicht, bei Individualsoftware zusätzlich aus Entwicklersicht beleuchtet.

Im weiteren Prozess entsteht ein Datenentwurf, worin etwa das Datenhaltungskonzept und das physische Datenmodell beschrieben werden. Weitere wichtige Aspekte wie die Fertigstellung der Schnittstellenkontakte, das Error-Handling und Logging, die Testspezifikation und die Erstellung eines Einführungsplanes für das System setzen wir in dieser Phase um.

Außerdem werden im IT-Konzept Berechtigungen festgelegt, ein Migrationskonzept für die Übernahme der Altdaten sowie ein ganzheitliches Sicherheitskonzepts werden erstellt. Überlegungen hinsichtlich TestBetrieb und Wartung werden konkretisiert.

Scroll to Top